Hand in HandSchafeBannerbildBannerbildBannerbildOsterhasenlebenlernen lachenBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

WIM - Projekt

wim1

Musikpraktisches Unterrichtsmodell für Grundschulen neu entwickelt!

Musik gilt als eine menschliche Grunderfahrung, die einen Beitrag zu einem sinnerfüllten Leben leistet. Aktives Musizieren und Singen entwickelt die musikalisch-ästhetischen Anlagen, Interessen und Fähigkeiten. Aber nicht nur das: wissenschaftliche Studien belegen eindeutig, dass das Musizieren ein Schlüssel zu einer positiven, ganzheitlichen Entwicklung und erfolgreichem Lernen ist. Dabei werden kognitive, emotionale und soziale Fähigkeiten gefördert:

  • Eine Verbesserung der emotionalen Befindlichkeit
  • Eine Förderung von musikalischer Leistung und Kreativität
  • Eine Steigerung der Lern- und Leistungsmotivation
  • Eine deutliche Verbesserung der sozialen Kompetenz
  • Eine Kompensation von Konzentrationsschwächen
  • Überdurchschnittliche schulische Leistungen – trotz zeitlicher Mehrbelastung

 

WIM Aktuell

 

Wim in argentinischen Tango-Rhythmus!

wim2

„Merequete! Merequete!“ schallt es durch das Musikzimmer. Arme, Beine, Köpfe und Hände der Kinder bewegen sich im wilden Rhythmus, während Cervasio Manuel Ledesma auf der Bongo trommelt und singt. Die Freude an der Musik und Bewegung ist sichtbar und greifbar!

 

Überraschenderweise bekam die Grundschule Schwanfeld am 09.01.2018 Besuch des argentinischen Musiklehrers und Tango-Pianisten C. M. Ledesma. Auf seiner Konzertreise in Deutschland und beim Familienbesuch in Obervolkach machte er in Schwanfeld Halt, um den WIM-Unterricht kennenzulernen. Er erlebte den aktiven Musikunterricht und die Schüler und Lehrer lernten seine Musik kennen. Gemeinsam mit der elementaren Musikpädagogin Michaela Weißenberger entspann sich ein bunter und kreativer Unterricht. Die Zweit- und Drittklässler lauschten den Tönen des argentinischen Tangos aufmerksam und waren begeistert vom Landsmann von Lionel Messi. Voller Begeisterung groovten alle zum argentinischen Spiellied „Merequete!“ mit.
Dass Musik die Sprache ist, die jeder versteht und nicht übersetzt werden muss, zeigte sich deutlich.  Besonders beeindruckt zeigte sich unser Gast von den vielen Orffinstrumenten.

 

  wim3wim4

 

 Die WIM Klassen  waren glücklich über dieses besondere Neujahrsgeschenk, dass durch den Kontakt von Kollegin Monika Förster zustande kam. Da kann man nur „Danke“ sagen für iesen großartigen musikalischen Vormittag!

 

wim5

 

WIM unterwegs:  Orgelführung mit Bürgermeister Richard Köth

Im Rahmen des WIM-Unterrichtes waren die Klassen 3a und 3b der Grundschule Schwanfeld mit ihren Klassenleitern Rainer Weiß und Monika Förster im Oktober 2017 unterwegs, um die „Königin der Instrumente“ in der Schwanfelder Kirche zu besuchen.

 

wim6  

wim7 wim8

 

Es zeigte sich wieder einmal mehr, dass der Name des Faches Programm ist: „Wir musizieren“! Und das erlebten schließlich alle Kinder, nachdem sie über die enge Wendeltreppe die Empore hochgestiegen waren und die prachtvolle Orgel bestaunen konnten.

Bürgermeister Richard Köth gab den Schülern als Experte und Organist fachmännische Auskunft und klangvolle Kostproben des vielseitigen Orgelspektrums. Jeder durfte schließlich selbst“ Organist“ sein und auf dem Manual, der Tastenreihe, spielen.

 

wim9  wim10   wim11

 

Staunend betrachteten alle, wie die Füße des Bürgermeisters über die Pedale tanzten oder verschiedene Register verschiedene Klangfarben erzeugten. Leider oder „Gott sei Dank“ musste keiner mehr wie früher auf dem Blasebalg treten, damit die Orgelpfeifen ihre Luft bekamen.

Zum Abschluss erlebten alle noch eine kleine Premiere beim spontanen Konzert der Wim-Lehrerin Michaela Weißenberger und Herrn Köth. Sie spielten gemeinsam „ Gib uns Frieden jeden Tag“ mit jazzigen Varianten im Duo Posaune und Orgel.

 

Herr Köth war sehr erfreut über das Interesse der Kinder und motivierte sie, sich musikalisch zu betätigen.

 

Bühne frei für WIM

 

wim12

 

Am 7.2.2017 starteten die ersten Klassen mit dem musikpädagogischen Konzept WIM (Wir musizieren) in Zusammenarbeit mit der Musikakademie Hammelburg. Seit Februar 2016 wird das Projekt an unserer Grundschule verwirklicht und richtet sich über einen achtzehnmonatigen Zeitraum an die ersten und zweiten Klassen.
Auch die 3. und 4. Klassen werden einmal monatlich eingebunden. Unterrichtet wird WIM von der Musikpädagogin Michaela Weißenberger aus Theilheim im Tandem mit der jeweiligen Klassenlehrkraft.
Viel Spaß hatten die Kinder gleich in der ersten Stunde beim Bewegungslied
 "Tür auf, Tür zu",
das nach kurzer Zeit auch noch mit Boomwackers gegleitet wurde.